Caren Marks und AFS suchen Gastfamilien im Wahlkreis

Mit einem Schüleraustausch nach Deutschland gehen – diesen Traum erfüllen sich im Herbst erneut rund 460 Jugendliche aus über 50 Ländern. Für die 15- bis 18-Jährigen sucht die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks gemeinsam mit der gemeinnützigen Austauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. Familien im Wahlkreis Hannover-Land I, die ab September ehrenamtlich ihren Alltag für ein ganzes oder halbes Jahr mit einem Gastkind teilen möchten. „Wer sein Zuhause für einen Jugendlichen aus einem anderen Land öffnet, gewinnt einen ganz persönlichen Einblick in andere Kulturen und Lebensweisen, und setzt ein klares Zeichen für die Gastfreundschaft in unserem Land“, erläutert Marks die Idee des Gastfamilienprogramms …

SuedLink: Erdverkabelung vor Freileitung – ein wichtiges Zeichen an die betroffenen Regionen und die Bevölkerung

Die SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks und Matthias Miersch fühlen sich nach dem gestrigen Koalitionsgipfel „für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende“ in ihrer Position bestätigt. „Ich freue mich sehr darüber, dass sich die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD am gestrigen Abend darauf verständigt haben, dass die Erdverkabelung bei neuen Gleichstromtrassen zukünftig Vorrang vor der Freileitung erhalten wird“, so Caren Marks in einem ersten Statement. Die SPD-Landesgruppe Niedersachen/Bremen hatte sich bereits im Mai klar zum Thema SuedLink und zur Erdverkabelung positioniert: „So haben wir als niedersächsische SPD-Abgeordnete nicht nur gefordert, verstärkt Erdkabel zu verlegen, sondern haben uns auf allen politischen Ebenen dafür …

Marks: Umstrittenes Frackinggesetz gestoppt

Die abschließende Beratung über den Gesetzentwurf zu Fracking ist von der Tagesordnung genommen worden, da es seitens der SPD-Bundestagsfraktion weiteren Beratungsbedarf gibt. Dies teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks mit. Sie erläutert dazu: „Oberstes Ziel eines Gesetzentwurfs zu Fracking muss sein, die Umwelt und die Gesundheit der Menschen bestmöglich zu schützen. Für mich und die SPD ist klar, dass der Schutz des Trinkwassers absoluten Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen genießen muss. Unkonventionelles Fracking zur Förderung von Schiefer- und Kohleflözgas zu wirtschaftlichen Zwecken ist derzeit nicht verantwortbar. Ob unkonventionelles Fracking überhaupt eine Option in einiger Zeit sein kann, muss auch an Hand wissenschaftlich begleiteter …

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen der Madsack-Druckerei

Die Mediengruppe Madsack hat erklärt, dass sie die Druckerei in Hannover-Kirchrode schließen wird. 180 Kolleginnen und Kollegen werden Ende 2016 ihre Arbeit verlieren. Die Aufgaben werden an eine nicht zur Madsack-Gruppe gehörende Druckerei vergeben. Die SPD in der Region Hannover erklärt sich mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen solidarisch. Wir kritisieren die Ausgliederung des Druckauftrages. Wir kritisieren den Abbau von 180 tarifgebundenen Arbeitsplätzen bei Madsack. Wir kritisieren die Vergabe an ein Unternehmen, das keine Tariflöhne zahlt. Wir fordern die Madsack-Mediengruppe auf, die getroffene Entscheidung zu überdenken und als Tarifpartner gemeinsam mit ver.di für einen angemessenen und solidarischen Sozialplan für die …