Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk: Mehr Geld vom Bund für Mehrgenerationenhäuser in Burgdorf, Langenhagen, Wedemark und Wunstorf

Eine tolle Nachricht: Die bundesweit 540 Mehrgenerationenhäuser bekommen nächstes Jahr mehr Geld aus dem Bundesfamilienministerium. Bisher fördert der Bund diese Begegnungsorte für alle Generationen mit 30.000 Euro im Jahr. 2020 werden es 10.000 Euro mehr sein. Davon profitieren auch die Mehrgenerationenhäuser Burgdorf, Langenhagen, Wedemark und Wunstorf. Caren Marks, SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfamilienministerium: „Die Mehrgenerationenhäuser sind ein wichtiger Ort für den sozialen Zusammenhalt in den Kommunen. Daher war es mir als zuständige Staatssekretärin wichtig, die MGHs mit ihren vielfältigen Angeboten noch besser zu unterstützen. Ich freue mich, dass das gelungen ist. Die tolle Arbeit der Mehrgenerationenhäuser hat das einfach verdient.“