Schülerzeitungsredaktion „SchollZ“ interviewt Caren Marks in Berlin

Das 16-köpfige Redaktionsteam der Schülerzeitung „SchollZ“ hatte sich auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks auf den Weg nach Berlin gemacht. Die jungen Zeitungsmacher des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Berenbostel besuchten den Deutschen Bundestag und nutzten die Gelegenheit für ein persönliches Interview mit ihrer Abgeordneten vor Ort.

„Ich freue mich besonders über Euren Besuch, denn auch ich habe damals mit viel Spaß an einer Schülerzeitung mitgewirkt. Schülerzeitungen sind vor allem ein wichtiges Sprachrohr für die Schüler und zudem eine gute Kommunikationsplattform für die gesamte Schule“, so Caren Marks zur Begrüßung im historischen Reichstagsgebäude.

Die Jugendlichen waren gut vorbereitet und hatten einige Interviewfragen im Gepäck. Besonders interessierte sich das Redaktionsteam für das Aufgabengebiet von Caren Marks als Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. So berichtete sie ihren jungen Gästen von den unterschiedlichen Vorhaben, die im Ministerium im Bereich der Jugendpolitik derzeit durchgeführt werden. Caren Marks betonte, wie wichtig es ist, dass Jugendliche in politische Entscheidungen eingebunden werden: „Im Bundesjugendministerium machen wir Politik für, von und mit Jugendlichen. Denn junge Menschen haben genauso wie Erwachsene Ideen und Wünsche, wie unsere Gesellschaft aussehen soll.“ Die Abgeordnete ermutigte die Jugendlichen, ihre Vorstellungen, auch wenn es um Garbsener Belange geht, einzubringen und sie an die Kommunalpolitiker heranzutragen.