Mit Caren Marks das politische Berlin erkundet

50 Bürgerinnen und Bürger reisten auf Einladung ihrer SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks für drei Tage nach Berlin. Aus allen acht Kommunen ihres Wahlkreises hatten sie sich gemeinsam auf den Weg in die Bundeshauptstadt gemacht.

Der erste Tag stand ganz im Zeichen des Deutschen Bundestages: Nach einem Vortrag im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes mit anschließendem Kuppelbesuch bei strahlendem Sonnenschein trafen sich alle zum Gespräch mit Caren Marks. Die Themen reichten von der der neu gebildeten Bundesregierung über Vorhaben zur Armutsbekämpfung bis hin zur Stärkung unserer Demokratie, die der gerade erneut vereidigten Parlamentarischen Staatssekretärin besonders am Herzen liegt.

Die politische Bildungsreise umfasste weitere interessante Programmpunkte, unter anderem eine Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Ein Höhepunkt war der Besuch des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, bei dem sich Caren Marks nicht nehmen ließ, die Gruppe selbst zu empfangen und „ihr“ Ministerium vorzustellen.

Die Gäste zeigten sich begeistert von den vielen Eindrücken und Informationen der dreitägigen Fahrt und betonten, dass eine solche Reise zum Abbau von Vorurteilen gegenüber dem Politikbetrieb beiträgt.