Woche der Demenz 2017

Im Rahmen des Welt-Alzheimertages am 21. September findet in Deutschland vom 18. bis zum 24. September die Woche der Demenz unter dem Motto „Demenz. Die Vielfalt im Blick“ statt.

Deutschlandweit leben heute 1,6 Millionen demenziell erkrankte Menschen und jährlich erkranken etwa 300.000 Menschen neu. „Auch wenn gegenwärtig eine Heilung der Krankheit nicht möglich ist, kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung und fachkundige Pflege den Kranken und ihren Angehörigen geholfen werden“, so Caren Marks, SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesseniorenministerium.

Demenz habe viele Formen und Gesichter und verändere sich häufig auch noch im Krankheitsverlauf. „Das diesjährige Motto „Demenz .Die Vielfalt im Blick“ sensibilisiert für diese Besonderheit, die eine zusätzliche Herausforderung für Erkrankte und deren Angehörige ist“, betont Caren Marks.

Die Woche der Demenz wird zum dritten Mal durchgeführt. Der Welt-Alzheimertag findet seit 1994 statt. In ganz Deutschland organisieren die örtlichen Alzheimer-Gesellschaften und Selbsthilfegruppen eine Reihe von regionalen Veranstaltungen. Mit Vorträgen, Tagungen, Gottesdiensten, Benefizkonzerten und vielen weiteren Formaten machen sie die Öffentlichkeit auf das Thema Alzheimer und Demenz aufmerksam.

Weitere Informationen gibt es hier: