Caren Marks eröffnet Red Hand Day 2017 im Deutschen Bundestag

„Kinder sind keine Soldaten! Kein Kind soll Waffen tragen und damit Täter oder Opfer in einem bewaffneten Konflikt werden“, betonte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesjugendministerium und SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks in ihrem Grußwort zum Red Hand Day 2017. Sie bedankte sich bei der Aktion Rote Hand und der Kinderkommission des Deutschen Bundestages, die sich seit vielen Jahren öffentlichkeitswirksam gegen den Missbrauch von Kindern in Kriegen engagieren.

„Bewaffnete Kinder und Jugendliche sind Kinder, denen ihre Kindheit gestohlen wird. Jedes Kind hat ein unveräußerliches Recht auf Leben, auf Schutz vor Gewalt, auf Bildung und ein gutes Aufwachsen“, so Caren Marks.

Nach Angaben der Vereinten Nationen sind weltweit immer noch rund 250.000 Kindersoldaten im Einsatz. Die rote Hand ist ein starkes Symbol des Aktionstages gegen die Rekrutierung und den Einsatz von Kindersoldaten in bewaffneten Konflikten. Auch die Parlamentarische Staatssekretärin setzte mit dem Farbabdruck ihrer Hand erneut ein Zeichen.

Weitere Informationen: www.redhandday.org