“Ein Morgen vor Lampedusa”: Szenische Lesung über das Flüchtlingsdrama an Europas Grenzen

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Bund und Land las Caren Marks die szenische Lesung "Ein Morgen in Lampedusa" von  Antonio Umberto Riccò im Bürgerhaus in der Wedemark (23.06.2015)

v.l.n.r.: MdL Dr. Stefan Birkner, MdL Editha Lorberg, MdL Marco Brunotte, MdB Caren Marks, MdB Dr. Hendrik Hoppenstedt

Im gut besuchten Bürgerhaus in der Wedemark war es bedrückend still während der Lesung “Ein Morgen vor Lampedusa”, die Caren Marks am 23. Juni mit Kolleginnen und Kollegen aus Bund und Land hielt.

Das Flüchtlingsdrama des Autors Antonio Umberto Riccò konfrontiert den Zuhörer in eindringlichen Szenen mit dem Leid von Menschen, die vor Terror und Armut geflohen sind und deren Hoffnung mit ihnen im Meer versinkt. Durch die Lesung erhalten die Flüchtenden ein Gesicht und eine Stimme. Sie sind nicht nur mehr eine der vielen Zahlen in den Nachrichten.

Sowohl während der Lesung als auch in der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass Europa vor großen Herausforderungen steht, die nur gemeinsam bewältigt werden können.