AM 07. JUNI 2017 – BLAULICHTKONFERENZ IN GARBSEN

CAREN MARKS

SPD-Bundestagsabgeordnete
für Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen,
Neustadt, Wunstorf und Wedemark

CAREN MARKS

Bundestagsabgeordnete
für Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen,
Neustadt, Wunstorf und Wedemark



Genau
0
Städte und Gemeinden
Über
0
Bürgerinnen und Bürger
CIRCA
0
QUADRATKILOMETER FLÄCHE
Ungefähr
0
Kilometer bis nach Berlin

Herzlich Willkommen!

Auf meiner Homepage finden Sie Informationen über mich und meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete sowie meine aktuellen politischen Aktivitäten in Berlin und im Wahlkreis. Seit 2002 bin ich die SPD-Bundestagsabgeordnete für Hannovers Norden, dem Wahlkreis Hannover Land I (WK43). Als Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstütze ich in dieser Legislaturperiode die Bundesministerin Dr. Katarina Barley bei der Regierungsarbeit.

Bei Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gern über meine Büros in Berlin und im Wahlkreis zur Verfügung.


Gerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt stärken


Die SPD setzt sich dafür ein, dass Menschen, die lange gearbeitet haben, eine Rente oberhalb der Grundsicherung bekommen. Wir wollen die sachgrundlose Befristung abschaffen und das Arbeitslosengeld während Qualifizierungsmaßnahmen verlängern. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen wieder den gleichen Beitrag zur Krankenversicherung zahlen. Wir wollen Steuerbetrug und Steuerflucht konsequent bekämpfen und mit einem gerechteren Steuersystem kleine und mittlere Einkommen entlasten. Mit mehr Mitteln für den sozialen Wohnungsbau soll Wohnen wieder für alle bezahlbar werden. Wir wollen das ehrenamtliche Engagement und damit das Miteinander vor Ort stärken.


Familien unterstützen


Wir brauchen eine bessere Balance zwischen Beruf, Familie und Pflege: Mit der Familienarbeitszeit und dem Familiengeld wollen wir zeitliche und finanzielle Unterstützungsangebote für Eltern und pflegende Angehörige ausbauen. Berufstätige Eltern mit kleinen Einkommen brauchen eine gezielte Förderung – so holen wir Kinder aus Armut bzw. Armutsgefährdung. Gute Betreuungsangebote wollen wir flächendeckend ausbauen und einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Kita- und Grundschulalter schaffen. Auch steuerlich wollen wir Familien in ihrer Vielfalt, egal ob verheiratet oder nicht, weiter entlasten.


Bildungs- und Betreuungsangebote verbessern


Wir wollen gebührenfreie und qualitativ gut ausgestattete Bildungsangebote: Von der Kita über die Schule bis zur Ausbildung und Meisterprüfung bzw. bis zum Erststudium und Master. Schulen wollen wir modernisieren und die Kitaqualität durch ein Bundesgesetz verbessern. Der Erzieherberuf ist Schlüssel zu guter Betreuung und Bildung, deshalb wollen wir ihn sowie andere soziale Berufe aufwerten. Herkunft und Einkommen dürfen nicht über Bildungs- und Lebenschancen von Kindern und Jugendlichen entscheiden.

Das vollständige Wahlprogramm gibt es hier!


Jugend beteiligen und stärken


Wir wollen Jugendliche stärker beteiligen, ihre Meinung und ihre Interessen müssen auch in der Politik mehr Berücksichtigung finden: So wollen wir Gesetze auf ihre Auswirkung auf junge Menschen überprüfen. Jugendliche brauchen Freiräume, Zeit sich auszuprobieren und Zeit sich zu engagieren. Sie brauchen Zukunftsperspektiven: Mit Hilfe von Jugendberufsagenturen wollen wir jungen Menschen eine frühzeitige Berufs- und Studienorientierung bieten. Wir wollen eine Mindestausbildungsvergütung in Branchen einführen, die keine tariflichen Regelungen haben, und die Leistungen des BAföG verbessern.


In Sicherheit leben


Eine starke Demokratie braucht überzeugte Demokratinnen und Demokraten und einen handlungsfähigen Rechtsstaat, damit wir in unserem Land frei und sicher leben können. Wir brauchen Schutz vor Kriminalität, Extremismus und Terror. Wir wollen eine effektive Strafverfolgung, indem wir neue Stellen bei der Polizei schaffen und Gerichte sowie Staatsanwaltschaften besser ausstatten. Zur Gefahrenabwehr wollen wir die Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden verbessern. Auch die Präventionsarbeit muss weiter ausgebaut und langfristig gesichert werden, um unsere Demokratie zu stärken und jede Form von Extremismus zu bekämpfen.


Freiheit und Demokratie in Europa verteidigen


Wir wollen ein tolerantes Deutschland in einem Europa, das zusammenhält. Damit wir weiter in Frieden und Freiheit leben können, muss die europäische Idee gestärkt werden. Nationalisten und Extremisten, die unser Europa zerstören wollen, treten wir entschieden entgegen und stärken die demokratischen Kräfte. Europa muss sozialer werden und die Anliegen der Menschen wieder stärker in den Blick nehmen. Die SPD will sich deshalb auf EU-Ebene für mehr Investitionen in Bildung, Forschung, Infrastruktur und Klimaschutz einsetzen. Auch für Europa muss gelten: Faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen.

Wie Sie mich und mein Büro erreichen:

Berliner Bundestagsbüro

  • Deutscher Bundestag, 11011 Berlin
  • Annika Brandt, Annika Nulle
  • Tel.: 030/227-77508
  • Fax: 030/227- 76181
  • Mail: caren.marks@bundestag.de

Wahlkreisbüro Hannover

  • Odeonstraße 15/16, 30159 Hannover
  • Kirsten Riedel
  • Tel.: 0511/1674-283
  • Fax: 0511/15707
  • Mail: caren.marks.wk@bundestag.de

Wahlkreisbüro Wedemark

  • Schaumburger Straße 2, 30900 Wedemark
  • Rebecca Schamber
  • Tel.: 05130/58 79 71
  • Fax: 05130/58 79 73
  • Mail: caren.marks.wk02@bundestag.de